Ausbildungsmarkt Märkischer Kreis nach Geschäftsstellen im Juli 2016

Pressemitteilung Nr. 086/ 2016 – 28. Juli 2016 der Agentur für Arbeit Iserlohn


"Ausbildungsmarkt auf Geschäftsstellenbasis im Juli 2016:
Da geht noch was!


Gesamter Agenturbezirk. Die Agentur für Arbeit Iserlohn veröffentlicht zum fünften Mal in diesem Jahr die Ausbildungszahlen. 805 gemeldeten Bewerberinnen und Bewerbern suchen kreisweit noch einen Ausbildungsplatz und 874 Ausbildungsstellen sind aktuell noch unbesetzt. Allein im Juli wurden noch 132 Stellen gemeldet. Rein rechnerisch kann jedem Jugendlichen und jedem Arbeitgeber ein Angebot gemacht werden. Es bestehen in diversen Berufsbereichen noch tolle Chancen.

3.008 Jugendliche haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 4,5 Prozent (129 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 805 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen 2.849 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 874 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Juli 2015 sind im Märkischen Kreis 2,3 Prozent (66 Stellen) weniger Ausbildungsstellen gemeldet worden.

Und so sieht die Entwicklung auf Basis der Geschäftsstellen im Juli aus:

Geschäftsstelle Iserlohn:
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Agentur für Arbeit setzen sich zusammen aus den Daten für die Städte Iserlohn und Hemer.
992 Jugendliche aus Iserlohn und Hemer haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der heimischen Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 0,3 Prozent (3 Personen) weniger als ein Jahr zuvor. 267 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; 5,7 Prozent weniger als im Vorjahr.
Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen derzeit 1.075 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 420 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Vorjahres wurden 7,2 Prozent (72 Stellen) mehr Ausbildungsstellen gemeldet.

In diesen Berufen bestehen derzeit besonders gute Chancen im Geschäftsstellenbezirk Iserlohn, aber die Zeit läuft:

  • Elektroniker/in - Betriebstechnik
  • Industriemechaniker/in
  • Mechatroniker/in
  • IT-System-Elektroniker/in
  • Schornsteinfeger/in
  • Handelsfachwirt/in (Ausbildung)
  • Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Bäckerei)
  • Verkäufer/in
  • Friseur/in
  • Kaufmann/-frau - Einzelhandel
  • Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik
  • Hotelfachmann/-frau
  • Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

 

Geschäftsstelle Altena:
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Agentur für Arbeit setzen sich zusammen aus den Daten der Stadt Altena und Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde.
172 Jugendliche aus Altena und Nachrodt-Wiblingwerde haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der heimischen Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 10,3 Prozent (16 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 50 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; genauso viele wie im Vorjahr.
Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen derzeit 122 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 23 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Vorjahres wurden 6,1 Prozent (sieben Stellen) mehr Ausbildungsstellen gemeldet.

In diesen Berufen bestehen derzeit besonders gute Chancen im Geschäftsstellenbezirk Altena, aber die Zeit läuft:

  • Elektroniker/in - Automatisierungstechnik (Handwerk)
  • Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker/in - Informations- u. Telekommunikationstechnik
  • Fachkraft für Metalltechnik - Umform- und Drahttechnik
  • Friseur/in
  • Gebäudereiniger/in
  • Hotelfachmann/-frau
  • Koch/Köchin
  • Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung
  • Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r
  • Verkäufer/in

 

Geschäftsstelle Kierspe:
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Agentur für Arbeit setzen sich zusammen aus den Daten der Städte Kierspe und Meinerzhagen.
233 Jugendliche aus Kierspe und Meinerzhagen haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der heimischen Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 17,7 Prozent (35 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 52 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; 14,8 Prozent weniger als im Vorjahr.
Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen 200 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 60 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Vorjahres wurden 1,5 Prozent (drei Stellen) mehr Ausbildungsstellen gemeldet.

In diesen Berufen bestehen derzeit besonders gute Chancen im Geschäftsstellenbezirk Kierspe, aber die Zeit läuft:

  • Verkäufer/in
  • Mechatroniker/in
  • Fachkraft - Lagerlogistik
  • Dachdecker/in - Fachrichtung Dach-, Wand- u. Abdicht.technik
  • Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Bäckerei)
  • Handelsfachwirt/in (Ausbildung)
  • Verfahrensmech.-Kunststoff-/Kautschukt.-Formteile

 

Geschäftsstelle Lüdenscheid:
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Agentur für Arbeit setzen sich zusammen aus den Daten der Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle.
703 Jugendliche aus Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der heimischen Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 10,2 Prozent (65 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 201 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr.
Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen 684 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 157 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Vorjahres wurden 9,8 Prozent (74 Stellen) weniger Ausbildungsstellen gemeldet.

In diesen Berufen bestehen derzeit besonders gute Chancen im Geschäftsstellenbezirk Lüdenscheid, aber die Zeit läuft:

  • Verkäufer/in
  • Sport- und Fitnesskaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau - Einzelhandel
  • Bachelor of Arts (BA) - Fitnessökonomie
  • Dachdecker/in - Fachrichtung Dach-, Wand- u. Abdicht.technik
  • Friseur/in
  • Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
  • Handelsfachwirt/in (Ausbildung)
  • Restaurantfachmann/-frau
  • Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

 

Geschäftsstelle Menden:
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Agentur für Arbeit setzen sich zusammen aus den Daten der Städte Balve und Menden.
492 Jugendliche aus Balve und Menden haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der heimischen Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 5,8 Prozent (27 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 122 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; 5,2 Prozent mehr als im Vorjahr.
Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen 357 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 110 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Vorjahres wurden 11,4 Prozent (46 Stellen) weniger Ausbildungsstellen gemeldet.

In diesen Berufen bestehen derzeit besonders gute Chancen im Geschäftsstellenbezirk Menden, aber die Zeit läuft:

  • Kaufmann/-frau - Einzelhandel
  • Friseur/in
  • Verkäufer/in
  • Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Koch/Köchin
  • Verfahrensmech.-Kunststoff-/Kautschukt.-Formteile
  • Handelsfachwirt/in (Ausbildung)
  • Rechtsanwaltsfachangestellte/r
  • Straßenbauer/in
  • Zerspanungsmechaniker/in

 

Geschäftsstelle Plettenberg:
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Agentur für Arbeit setzen sich zusammen aus den Daten der Städte Plettenberg und der Gemeinde Herscheid.
154 Jugendliche aus Plettenberg und der Gemeinde Herscheid haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der heimischen Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 12 Prozent (21 Personen) weniger als ein Jahr zuvor. 32 Jugendliche sind davon aktuell noch un-versorgt; 11,1 Prozent weniger als im Vorjahr.
Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen 225 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 39 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Vorjahres wurden 13,8 Prozent (36 Stellen) weniger Ausbildungsstellen gemeldet.

In diesen Berufen bestehen derzeit besonders gute Chancen im Geschäftsstellenbezirk Plettenberg, aber die Zeit läuft:

  • Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Bäckerei)
  • Verkäufer/in
  • Friseur/in
  • Werkzeugmechaniker/in
  • Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik
  • Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung
  • Maschinen- und Anlagenführer/in
  • Stanz- und Umformmechaniker/in

 

Geschäftsstelle Werdohl:
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Agentur für Arbeit setzen sich zusammen aus den Daten der Städte Werdohl und Neuenrade.
262 Jugendliche aus Werdohl und Neuenrade haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der heimischen Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 4 Prozent (10 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 81 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; 11 Prozent weniger als im Vorjahr.
Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen derzeit 186 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 65 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des Vorjahres wurden 4,5 Prozent (8 Stellen) mehr Ausbildungsstellen gemeldet.

In diesen Berufen bestehen derzeit besonders gute Chancen im Geschäftsstellenbezirk Werdohl, aber die Zeit läuft:

  • Verkäufer/in
  • Fachmann/-frau - Systemgastronomie
  • Kaufmann/-frau - Einzelhandel
  • Fachkraft - Lagerlogistik
  • Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik
  • Restaurantfachmann/-frau
  • Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik
  • Elektroniker/in – Betriebstechnik

 

Tipps für ausbildungsinteressierte Jugendliche:
• Nicht resignieren, nur weil der 1.8. naht – es bestehen noch immer gute Chancen! Bis ca. Mitte November bestehen grundsätzlich Chancen auf einen Beginn einer Ausbildung (Arbeitgeber und Berufsschulen entscheiden!)
• Zusammen mit der Berufsberatung frühzeitig „Plan B“, d.h. berufliche Alternativen, überlegen!
• Die Sommerferien nutzen und Praktika anbieten, um Arbeitgeber von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen und Noten optimalerweise zu überstrahlen.
• Es gibt viele Berufe, die unbekannt sind, jedoch im Märkischen Kreis sehr gute berufliche Chancen bieten. Eine Übersicht über freie Ausbildungsstellen findet sich unter: http://www.arbeitsagentur.de – Agentur für Arbeit Iserlohn – Aktuelles
• Täglich den Briefkasten leeren und umgehend auf Vermittlungsvorschläge der Berufsberatung bewerben!
• Eigenständig und regelmäßig im Internet unter http://jobboerse.arbeitsagentur.de/ über geeignete Ausbildungsstellen informieren.
• Nicht nur neben der Haustür nach Ausbildungsstellen suchen, sondern nach Möglichkeit den Bewerbungsradius ausweiten! (Zum Beispiel in Iserlohn und Plettenberg wurden mehr Ausbildungsstellen als Bewerberinnen und Bewerber gemeldet und es sind derzeit noch jede Menge Stellen unbesetzt.)
• Ausbildungsbegleitende Hilfen (kurz: abH), das kostenlose Nachhilfeprogramm der Agentur für Arbeit, bei Bewerbungen mit anbieten, sofern die Noten ggf. schwächer ausfallen. So erkennen Arbeitgeber die Motivation, in einer Ausbildung überzeugen zu wollen.
• Kontinuierlich im Kontakt mit den Berufsberaterinnen und Berufsberatern bleiben. Termine können unter der kostenfreien Durchwahl 0800 – 4 5555 00 vereinbart werden.

 

Tipps für Arbeitgeber mit (erneut) freien Ausbildungsstellen:
• Plötzlich wieder freie Ausbildungsstellen für dieses Jahr können unter der kostenfreien Hotline 0800-4 5555 20 erneut dem Arbeitgeberservice gemeldet werden. Es ist noch nicht zu spät! Allein im Juni haben sich noch 114 Bewerber in der Berufsberatung gemeldet, um Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz zu erhalten.
• Bewerber auf den zweiten Blick können die erste Wahl darstellen; viele Jugendliche sind schulmüde und stellen auch ohne Bestnoten in der Schule im Berufsleben sehr fähige Fachkräfte dar.
• abH, das kostenlose Nachhilfeprogramm der Bundesagentur für Arbeit kann notenschwache Auszubildende beim erfolgreichen Abschluss der Ausbildung unterstützen!
• Ein gutes Marketing für den eigenen Betriebe wird zu Zeiten rückläufiger Schulentlasszahlen immer wichtiger.
• Ausbildungsstellen für das kommende Ausbildungsjahr können bereits jetzt dem Arbeitgeberservice unter o.a. Durchwahl gemeldet werden."

 

Quelle: Pressemitteilung Nr. 086/ 2016 – 28. Juli 2016 der Agentur für Arbeit Iserlohn

 balve logo

hemer logo iserlohn logo

 menden logo

gwg logo gfw logo

gws logo

arbeitsagentur logo

kh logo Märkischer Arbeitgeberverband
 sihk logo
agenturmark logo

cs logo

bits logo  fh logo ISM Logo zentriert 4c Homepage
Sparkasse Hemer Menden Sparkasse Iserlohn LogoSM WIH Logo 3 Logo IMW  Wislogo 2