Ausbildungsmarkt Iserlohn August 2016

Pressemitteilung Nr. 094 / 2016 - 31. August 2016 der Agentur für Arbeit Iserlohn:

"Der Ausbildungsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Iserlohn im August 2016 (im Vergleich zum August 2015):


Gemeldete Bewerber: 3.152
(2,8 Prozent bzw. 86 Bewerber mehr um eine Ausbildungsstelle als im August 2015)

Unversorgte Bewerber: 527
(17,3 Prozent bzw. 110 Bewerber weniger als im August 2015)

Gemeldete Ausbildungsplätze: 2.929
(6,8 Prozent bzw. 213 gemeldete Ausbildungsstellen weniger als im August 2015)

Offene Ausbildungsplätze: 652
(0,6 Prozent bzw. 4 Ausbildungsstellen weniger als im August 2015)


Der Ausbildungsmarkt im August:

Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt

Gesamter Agenturbezirk. Die Agentur für Arbeit Iserlohn veröffentlicht zum sechsten Mal in diesem Jahr die Ausbildungszahlen. 527 gemeldeten Bewerberinnen und Bewerber haben im August noch einen Ausbildungsplatz gesucht und 652 Ausbildungsstellen waren noch unbesetzt. Allein im August sind noch 80 neue Stellen gemeldet worden. Rein rechnerisch kamen auf jeden unversorgten Jugendlichen noch 1,24 freie Ausbildungsstellen. Das bedeutet, dass jedem Jugendlichen und jedem Arbeitgeber ein Angebot gemacht werden konnte.

Am 1. August und am 1. September sind viele Jugendliche im Märkischen Kreis in ihre Aus-bildung gestartet. Dennoch gab es im August noch 527 Bewerberinnen und Bewerber, die eine passende Ausbildungsstelle suchen. Karin Käppel, Chefin der Arbeitsagentur, macht diesen jungen Menschen Mut: „Ich möchte alle unversorgten Jugendlichen ermutigen, nicht aufzugeben sondern weiter und motiviert bei der Ausbildungsplatzsuche zu bleiben. Ausbildungen können – je nach Entscheidung der Arbeitgeber und Berufsschulen – auch noch bis Mitte November begonnen werden.“ Außerdem sind noch 652 Ausbildungsstellen unbesetzt, betont Karin Käppel: „Viele Firmen hoffen noch auf Nachwuchskräfte und freuen sich über Bewerbungen.“

Auch die Ausbildungsbetriebe, die ihre Lehrstellen noch nicht besetzen konnten, können weiter darauf hoffen, den richtigen Auszubildenden zu finden. Allein im August kamen noch einmal 144 neue Ausbildungsinteressierte auf die Berufsberatung zu. Karin Käppel appelliert an die Arbeitgeber, unbesetzte Ausbildungsstellen noch möglichst lange bei Arbeitsagentur ausgeschrieben zu lassen und nicht zu stornieren: „Mit der Ausbildung von heute sichern sie ihre Fachkräfte von morgen. Auch wenn es mit der Stellenbesetzung nicht rechtzeitig geklappt hat, gibt es noch viele Jugendliche die froh und motiviert sind, wenn sie noch eine Ausbildungsstelle antreten können.“ Wichtig sei zudem, betont sie, dass Ausbildungsbetriebe eine Stelle erneut bei der Arbeitsagentur melden, wenn ein Auszubildender sie nicht angetreten hat.

3.152 Jugendliche haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 2,8 Prozent (86 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 527 Jugendliche waren im August noch unversorgt; 17,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen 2.929 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen noch 652 Ausbildungsplätze unbesetzt waren. Gegenüber den Werten aus August 2015 sind im Märkischen Kreis 6,8 Prozent (213 Stellen) weniger Ausbildungsstellen gemeldet worden.

Angebot und Nachfrage passen im Märkischen Kreis nicht immer zusammen.
Das Interesse der Ausbildungsplatzbewerber liegt vielfach im kaufmännischen Bereich, wohingegen der Großteil der Ausbildungsstellen aus der Elektro- oder Metallbranche sowie dem Handwerk stammt. Karin Käppel empfiehlt einen Besuch in der Berufsberatung: „Ich rate allen Jugendlichen, sich Unterstützung in der Berufsberatung zu holen. Auch kurz vor knapp haben unsere Berufsberaterinnen und Berufsberater einen guten Überblick über noch freie Stellen und Alternativberufe. Die Berufsberaterinnen und Berufsberater sind die Experten, die mit allen unversorgten Jugendlichen noch nach passenden Ausbildungsstellen suchen.“

Diese Berufe sind aktuell von den gemeldeten 3.008 Bewerbern am gefragtesten (Top 10):

  • Industriekaufmann/-frau (265 Bewerber)
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel (196 Bewerber)
  • Maschinen- und Anlagenführer/in (193 Bewerber)
  • Kaufmann/-frau - Büromanagement (192 Bewerber)
  • Verkäufer/in (169 Bewerber)
  • Industriemechaniker/in (142 Bewerber)
  • Medizinische/r Fachangestellte/r (132 Bewerber)
  • Werkzeugmechaniker/in (109 Bewerber)
  • Fachlagerist/in (71 Bewerber)
  • Friseur/in (63 Bewerber)


Dem gegenüber stehen die Top10 der gemeldeten Berufsausbildungsstellen:

  • Industriekaufmann/-frau (165 Ausbildungsstellen)
  • Industriemechaniker/in (164 Ausbildungsstellen)
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel (125 Ausbildungsstellen)
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik (114 Ausbildungsstellen)
  • Verkäufer/in (112 Ausbildungsstellen)
  • Maschinen- und Anlagenführer/in (104 Ausbildungsstellen)
  • Zerspanungsmechaniker/in (89 Ausbildungsstellen)
  • Kaufmann/-frau - Büromanagement (88 Ausbildungsstellen)
  • Werkzeugmechaniker/in (85 Ausbildungsstellen)
  • Fachkraft - Lagerlogistik (82 Ausbildungsstellen)

 

Sofern Arbeitgeber Ausbildungsstellen melden möchte, ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter der folgenden, kostenfreien Durchwahl richtig: 0800 – 4 5555 20.
Suchende Ausbildungsplatzbewerberinnen und –bewerber melden sich für einen Termin in der Berufsberatung unter der kostenfreien Durchwahl: 0800 – 4 5555 00."

 balve logo

hemer logo iserlohn logo

 menden logo

gwg logo gfw logo

gws logo

arbeitsagentur logo

kh logo Märkischer Arbeitgeberverband
 sihk logo
agenturmark logo

cs logo

bits logo  fh logo ISM Logo zentriert 4c Homepage
Sparkasse Hemer Menden Sparkasse Iserlohn LogoSM WIH Logo 3 Logo IMW  Wislogo 2