Ausbildungsmarkt Iserlohn April 2016

Pressemitteilung Nr. 045 / 2016 der Agentur für Arbeit Iserlohn vom 28. April 2016:

"Der Ausbildungsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Iserlohn im April 2016 (im Vergleich zum April 2016):


Gemeldete Bewerber: 2.689
(4,5 Prozent bzw. 115 Bewerber mehr um eine Ausbildungsstelle als im April 2015)

Unversorgte Bewerber: 1.345
(3,5 Prozent bzw. 46 Bewerber mehr als im April 2015)

Gemeldete Ausbildungsplätze: 2.556
(0,9 Prozent bzw. 24 gemeldete Ausbildungsstellen mehr als im April 2015)

Offene Ausbildungsplätze: 1.321
(8,9 Prozent bzw. 129 weniger als im April 2015)


Der Ausbildungsmarkt im April:

Chancen für Betriebe - Trotz geringerer Schulab-gänger mehr gemeldet Ausbildungsplatzbewerber

Gesamter Agenturbezirk. Die Agentur für Arbeit Iserlohn veröffentlicht zum zweiten Mal in diesem Jahr die Ausbildungszahlen. Ein deutliches Plus bei den gemeldeten Bewerberinnen und Bewerbern sowie den dazugehörigen Lehrstellen spiegeln die aktuelle Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt wieder.

Agenturchefin Karin Käppel erklärt: „Dass immer mehr Jugendliche den Wert der Ausbildung erkennen, zeigen unsere aktuellen Bewerberzahlen. Allein im April haben sich noch 137 Jugendliche in der Berufsberatung gemeldet, um Unterstützung bei der Ausbildungsstellensuche zu erhalten. Trotz geringer werdender Schulabgängerzahlen sind aktuell mehr Ausbildungsplatzbewerber in der Berufsberatung gemeldet als zuvor. Diese Entwicklung bietet suchenden Arbeitgebern unserer Region erhebliche Chancen, den passenden beruflichen Nachwuchs für den eigenen Betrieb zu finden!“

2.689 Jugendliche haben sich seit Oktober 2015 an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Iserlohn gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 4,5 Prozent (115 Personen) mehr als ein Jahr zuvor. 1.345 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt; 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Vielzahl an Ausbildungsplatzbewerbern stehen derzeit 2.556 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen derzeit noch 1.321 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Gegenüber den Werten des April 2015 sind im Märkischen Kreis 0,9 Prozent (24 Stellen) mehr Ausbildungsstellen gemeldet worden.

Karin Käppel, Chefin der Iserlohner Arbeitsagentur, berichtet: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gemeinsamen Arbeitgeberservice haben allein im April noch 113 Ausbildungsstellen gemeldet bekommen. Die heimischen Arbeitgeber wissen, dass die hauseigene Ausbildung ein geeigneter Weg der Fachkräftesicherung ist und melden daher seit einigen Jahren deutlich mehr Stellen. Unser gegenwärtiges Ziel ist es, dass bis zum Ausbil-dungsbeginn möglichst viele Bewerber und Arbeitgeber zusammenfinden.“
Angebot und Nachfrage passen nicht immer zusammen.

Das Interesse der Ausbildungsplatzbewerber liegt vielfach im kaufmännischen Bereich, wohingegen der Großteil der Ausbildungsstellen aus der Elektro- oder Metallbranche sowie dem Handwerk stammt. Karin Käppel empfiehlt: „Insbesondere die Ausbildungsinteressierten sind gut beraten, sich bezüglich ihrer Interessen mit den Berufsberatern der Agentur für Arbeit Iserlohn auszutauschen, um einen bestmöglichen Überblick über den heimischen Ausbildungsmarkt und die damit verbundenen Chancen auf eine Ausbildungsstelle zu erhalten. Viele Schulabgänger sind noch sehr jung, haben keinen Führerschein und ziehen auch keinen Umzug in Betracht – umso wichtiger ist Transparenz über das bestehende Ausbildungsplatzangebot und eine qualitative Beratung und Unterstützung auf dem Weg in Ausbildung.

 

Diese Berufe sind aktuell von den gemeldeten 2.689 Bewerbern am gefragtesten (Top 10):

  • Industriekaufmann/-frau (237 Bewerber)
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel (167 Bewerber)
  • Kaufmann/-frau - Büromanagement (157 Bewerber)
  • Maschinen- und Anlagenführer/in (155 Bewerber)
  • Verkäufer/in (136 Bewerber)
  • Industriemechaniker/in (130 Bewerber)
  • Medizinische/r Fachangestellte/r (117 Bewerber)
  • Werkzeugmechaniker/in (100 Bewerber)
  • Kfz.mechatroniker - PKW-Technik ( 59 Bewerber)
  • Verwaltungsfachangestellte/r- Kommunalverwaltung ( 54 Bewerber)


Dem gegenüber stehen die Top10 der gemeldeten Berufsausbildungsstellen:

  • Industriemechaniker/in (161 Ausbildungsstellen)
  • Industriekaufmann/-frau (147 Ausbildungsstellen)
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik (112 Ausbildungsstellen)
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel (106 Ausbildungsstellen)
  • Verkäufer/in ( 97 Ausbildungsstellen)
  • Werkzeugmechaniker/in ( 80 Ausbildungsstellen)
  • Zerspanungsmechaniker/in ( 77 Ausbildungsstellen)
  • Maschinen- und Anlagenführer/in ( 75 Ausbildungsstellen)
  • Fachkraft - Lagerlogistik ( 71 Ausbildungsstellen)
  • Kaufmann/-frau - Büromanagement ( 70 Ausbildungsstellen)


Sofern Arbeitgeber Ausbildungsstellen melden möchte, ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter der folgenden, kostenfreien Durchwahl richtig: 0800 – 4 5555 20.
Suchende Ausbildungsplatzbewerberinnen und –bewerber melden sich für einen Termin in der Berufsberatung unter der kostenfreien Durchwahl: 0800 – 4 5555 00.“

 balve logo

hemer logo iserlohn logo

 menden logo

gwg logo gfw logo

gws logo

arbeitsagentur logo

kh logo Märkischer Arbeitgeberverband
 sihk logo
agenturmark logo

cs logo

bits logo  fh logo ISM Logo zentriert 4c Homepage
Sparkasse Hemer Menden Sparkasse Iserlohn LogoSM WIH Logo 3 Logo IMW  Wislogo 2